Steuerregelung beim Yachtcharter in der EU

Wie komplex und uneinig die Vorschriften für Steuerzahlungen in der EU sind, zeigt erneut die Steuerregelung beim Yachtcharter.
Das Chartern einer Yacht wird in EU-Gewässern als Dienstleistung angesehen und ist deswegen steuerpflichtig. Wenn der Eigentümer der Yacht in einem EU-Mitgliedsstaat ansässig ist, ist der Eigentümer verpflichtet, den Steuerbehörden des Staates, in dem der Dienst erbracht wird, Steuern zu zahlen. Falls der Eigentümer keiner Nation der EU angehört, sieht die Steuerregelung ein wenig anders aus. Doch nicht nur die Herkunft des Eigentümers ist ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung der Steuern.

Pauschale Aussagen zu machen, wie hoch der Steuersatz beim Yachtcharter ist, liegt kaum im Rahmen des Möglichen, da dieser von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Man muss den Einzelfall und alle wichtigen Faktoren in Betracht ziehen und kann so einen ungefähren Steuersatz ermitteln. Wichtige Fragen bei der Bestimmung des Steuersatzes sind:

  • Unter welcher Flagge segelt die Yacht?
  • Wie groß ist die Yacht?
  • Ist der Eigner der Yacht Bürger eines der Mitgliedsstaaten der EU oder nicht (natürliche oder juristische Person)?
  • Im Falle einer juristischen Person, wer sind die Shareholder? Wird die Yacht auch selber benutzt?
  • Sind die Gäste Bürger eines der Mitgliedstaaten der EU oder nicht?
  • Wo startet und wo endet die Chartertour? EU oder nicht? Welche Länder werden durchfahren?
  • Wie lange dauert die Tour?

All diese Fragen spielen eine Rolle, um rechtsicher sagen zu können, wie hoch der jeweilige Steuersatz ist. Generell kann man sich aber am Steuersatz des jeweiligen Landes orientieren. Die wichtigsten Steuersätze gibt es hier im Überblick:

 

Land Steuersatz Ermäßigter Steuersatz
Deutschland 19% 7%
Frankreich 20% 10% / 5,5%
Griechenland 23% 13%
Italien 22% 10%
Kroatien 25% 13%
Montenegro 17% 8%
Niederlande 21% 6%
Spanien 21% 10%


Beim Chartern eines Bootes in der EU mit Nautal brauchen Sie sich über komplizierte und verstrickte Steuerregelungen keine Sorgen machen. Alle Angebotspreise, die Sie von Nautal erhalten, beinhalten schon die korrekte Mehrwertsteuer. Sie müssen also nur noch Ihr Lieblingsboot auswählen, zum Hafen fahren und einen wundervollen Bootsurlaub genie
ßen, ohne sich den Kopf über komplizierte Steuern zu zerbrechen – das tun wir schon für Sie.

Bei weiteren Fragen zur Steuerregelung im Bereich des Yachtcharters in der EU sind wir jederzeit gerne für Sie da. Schreiben Sie uns einfach eine E-mail an info@nautal.de.