Segeltörn kleine Antillen

Die Karibik ist ein Paradies für Segler. Eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 30 ºC, ein konstanter Wind von 15 Knoten und eine perfekte Wassertemperatur von 25 – 28 ºC das ganze Jahr über, schaffen die perfekten Segelbedingungen. Die geringe Distanz der Inseln zueinander ermöglicht außerdem kurze Segelstrecken von nur 2-3 Stunden.

Segeltörn kleine Antillen

Karte der karibischen Inseln – im Osten die kleinen Antillen

Ein Segelboot oder Katamaran zu mieten ist relativ unkompliziert in der Karibik, es ist nicht notwendig einen Segel- oder Bootsführerschein zu besitzen, es genügt lediglich ein Erfahrungsnachweis über einige ähnliche Charter. Wenn die Erfahrungen vom Eigentümer als ausreichend angesehen werden, kann generell jedes Segelboot gemietet werden.

Die Anzahl der karibischen Inseln ist so hoch, dass selbst Rückkehrer jedes mal neue, wunderschöne Landschaften entdecken werden. Eine Route die sehr empfehlenswert ist führt entlang der südlichen kleinen Antillen, beginnend bei der Französisch Insel Martinique bis zu den Grenadinen.

In der Karibik fährt man normalerweise durch verschiedene Länder, deshalb muss man notwendigerweise durch die Zoll- und Passkontrollen. Wenn Sie nicht an Land gehen, sondern nur in einer Bucht Anker legen, so genügt es die gelbe Fahne zu hissen, welche für Transit steht.

Die folgende Route dauert 10 Tage und ist besonders abwechslungsreich, da sie uns entlang vieler verschiedener Strände und Häfen führt.

Tag 1: Ankunft und Check-in

Ankunft am Flughafen Aimé Cesaire auf der Insel Martinique: Die meisten Flüge von Europa landen hier gegen Abend. Sobald wir unsere Koffer haben, machen wir uns auf den Weg zum Hafen Le Marin, auf Französisch „der Segler“, wo die meisten Charterfirmen angesiedelt sind. Anschließend erfolgt direkt der Check-in aufs Boot: wir richten uns in unserer Kabine ein und machen uns mit der Ausstattung des Bootes vertraut.  In den umliegenden Supermärkten können wir noch das Notwendige an Lebensmitteln für die Reise besorgen. Anschließend werden wir unseren ersten tropischen Sonnenuntergang bei einem Aperitif auf dem Boot genießen. Falls wir einen Skipper für die Reise gebucht haben, werden wir uns mit diesem noch zusammensetzen und die Reiseroute durchsprechen. Da dieser das Segelgebiet besonders gut kennt, sind seine Empfehlungen oftmals gold wert.

Segeltörn kleine Antillen

Welches wird unser Boot sein?

Tag 2: Martinique – Marigot Bay

Wir brechen früh am Morgen auf und setzen Segel in Richtung Santa Lucia. Nach circa 4 Stunden segeln (31 nautischen Meilen) erreichen wir das wunderschöne und berühmte Rodney Bay. Wenn wir unseren Anker gesetzt haben, können wir ein erstes Bad im kristallklaren Wasser genießen und anschließend entspannt auf unserem Boot zu Abend essen. Wir segeln ein Stückchen weiter entlang der Küste von Santa Lucia bis wir die Bucht Marigot Bay erreichen. Hier werden wir die Nacht verbringen und von der schönen Aussicht träumen die uns am nächsten Morgen erwartet.

Tag 3: Marigot Bay – Bequia

Nach einem Frühstück mit Blick auf die wunderschöne, von Bergen umgebenen Marigot Bucht, brechen wir auf in Richtung Bequia (ausgesprochen Bekue). Die Strecke ist circa 60 nautische Meilen lang (8 Std.) und führt uns vorbei an der Insel Santa Lucia und San Vincente. Mit etwas Glück werden wir auf der Strecke fliegende Fische, Delfine oder sogar Wale zu sehen bekommen.

Segeltörn kleine Antillen

Marigot Bay

Gegen Abend erreichen wir die erste Insel der Grenadinen. Früher war diese Insel bekannt für Ihren Walfang, heutzutage erinnert lediglich ein Museum an die alte Tradition. Wir ankern vor der Hauptstadt in der Bucht Ädmirality Bay. Nach obligatorischen Zollformalitäten werden wir die Insel betreten und die Herzlichkeit ihrer Bewohner und deren kulinarische Spezialitäten in Erfahrung bringen. Unbedingt probieren: den typisch gegrillten Fisch!

Tag 4: Bequia – Mustique

 Am nächsten Tag setzen wir unser Segel mit Ziel Mustique (15 nautische Meilen – 2 Stunden). Die Insel ist auch bekannt unter dem Namen Insel der Millionäre, da viele Millionäre hier ein Haus besitzen. Seit den 60er Jahre ist sie unter privatem Besitz eines Schotten. Glücklicherweise haben wir noch genug Proviant an Bord, denn auf der Insel gibt es kaum Einkaufsmöglichkeiten.  Bei einem Spaziergang über die Insel können wir das Haus von Mick Jagger sehen oder den Abend mit einem exklusiven Besuchs des Cotton House Spas entspannt ausklingen lassen.

Segeltörn kleine Antillen

Eine der vielen Luxusvillen auf Mustique

Tag 5: Mustique – Mayreau

Nach einem ausgewogenen Frühstück in Mustique segeln wir weiter in Richtung Mayreau (20 nautische Meilen – 2,5 Stunden). Dort angekommen ankern wir unser Boot vor einem der schönsten  weissen Sandstrände, den wir auf der Route zusehen bekommen werden. Der Salt Whistle Bay ist ein breiter, weisser Sandstrand mit vielen hohen Palmen voll Kokosnüssen. Einige sagen, es sei der schönste Strand der Grenadinen Inseln.

Segeltörn kleine Antillen

In diesem Paradies werden wir frische Gambas zu Abend essen und anschließend für einen 15 minütigen Verdauungsspaziergang in die Stadt aufbrechen, um von dort das unglaubliche Panorama der Tobago Cays bewundern zu können: unser nächstes Ziel!

Tag 6: Mayreau – Tobago Cays

In der Morgendämmerung brechen wir auf in Richtung Tobago Cays, welche wir in weniger als 2 Stunden erreichen werden. Wie auf einer Postkarte sieht diese perfekte Inselgruppe aus: weisser Sandstrand, kristallklares, türkisfarbenes Wasser und Kokusnusspalmen, unter dem Meeresspiegel eine Welt von tausenden exotischer Fische und Schildkröten. Die fünf sogenannten Mini-Archipele des Tobago Cays sind das absolute Paradies für Meeresliebhaber und werden nicht ohne Grund als die schönste Lagune der Karibik bezeichnet. Nach unserer Ankunft können wir es kaum abwarten, mit unserer Schnorchelausrüstung in die wunderschöne Unterwasserwelt abzutauchen.

Segeltörn kleine Antillen

Die fünf Mini-Archipelen des Tobago Cays

Tag 7: Tobago Cays – Petit Tabac

Am Morgen des siebten Tages steuern wir die nahegelegene Insel Petit Tabac an, übersetzt bedeutet der Name ein wenig Taback. Die Insel ist sehr klein und ziemlich unbekannt, aber auf jeden Fall sehenswert. Der Film Fluch der Karibik wurde auf den Granadinen Inseln gefilmt und auf der Petit Tabac entstand die Szene, in welcher Captain Jack Sparrow und Elisabeth Swann auf einer einsamen Insel stranden und die Nacht über am Lagerfeuer Rum trinken. Vielleicht finden wir ja noch ein paar Flaschen..

Segeltörn kleine Antillen

Tag 8: Petit Tabac – Union Island

An unserem 8. Tag setzen wir Segel in Richtung Süden und machen auf dem Weg an der Sandbank Morpion halt. Nach circa einer Stunde (6 nautischen Meilen) essen wir zu Mittag auf der Insel Palm Bay. Wir hüpfen kurz ins Wasser bevor wir uns auf den Weg nach Union Island machen (1.5 nautische Meilen). Auf der Insel, bekannt als die Hauptinsel der Grenadinas, füllen wir unsere Wassertanks und unseren Lebensmittelvorrat auf. Den Abend verbringen wir im Hafen Clifton, wo wir nach einem entspannten Abendessen die Nacht durchtanzen und den karibischen Rythmus zu spüren bekommen.

Segeltörn kleine Antillen

Der Hafen von Clifton, Union Island

Tag 9: Union Island – San Vincente – Martinique

An unserem 9. Morgen steht uns eine etwas längere Strecke bevor. Wir segeln nach San Vincente (40 nautische Meilen, 6 Stunden), vorbei an der schönen und nicht sehr touristischen Insel Canouan. Trotz ihres Charmes werden wir hier nicht halt machen, sondern zurück nach Martinique segeln. Am Nachmittag erreichen wir die Bucht Cumberland Bay und ankern dort im Stil de Tahitianer an einer Kokospalme, die einheimischen Boat Boys helfen uns bei diesem Manöver und den Ausreiseformalitäten. Bevor wir wieder aufbrechen wandern wir zu einem nur 5 Minuten entfernten Wasserfall, der zwischen einer eindrucksvollen Oase liegt.Segeltörn kleine Antillen

Wir segeln während der Nacht und kommen am Morgen in Martinique an.

Tag 10: Martinique – Check-out

Nach circa 9 Stunden (75 NM) erreichen wir am morgen Martinique und füllen als erstes unsere Wassertanks auf. Alternativ hätten wir auch tagsüber segeln können und das Boot am Nachmittag abgegeben. Jetzt haben wir jedoch den Vorteil, den ganzen Tag in Martinique verbringen zu können, um beispielsweise ein paar Andenken zu kaufen oder sogar ein Auto zu mieten, um die Insel genau zu erkunden.  Ein bisschen betrübt verabschieden wir uns von unserem Boot mit dem Gedanken im nächsten Jahr wiederzukommen und beispielsweise die nördlichen Inseln der kleinen Antillen zu umsegeln.

Wart Ihr auch schonmal auf den Grenadinen Inseln? Wo sind eure Lieblingsplätze? Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

Wenn Ihr Interesse an einem Charter auf den Grenadinen habt schreibt uns einfach Eure Wünsche und wir finden das perfekte Boot für Euch.