Segelroute ab Bonifacio

Segelroute ab Bonifacio – Korsika entdecken

Wer zum Segeln auf die berühmte Mittelmeerinsel Korsika kommt, der findet hier alles, was das Seglerherz begehrt: Viele toll ausgestattete Häfen und Marinas, einmalige Segelbedingungen und wunderbare Buchten zum Anlegen und Baden. Gerade der Südosten Korsikas zieht im Sommer viele Segler an, die an den unzähligen Buchten ankern können und in der schönen Umgebung einen Sprung ins kalte Nass wagen. Dieser Teil der Insel ist deutlich geschützter als der Westen, weshalb sich gerade der Südosten Korsikas großer Beliebtheit bei Segelanfängern erfreut. Für Familien mit Kindern ist eine Segelroute in diesem Bereich der Insel umso mehr empfehlenswert, da die Ankerstellen in geringer Distanz zueinander liegen und die Kinder beruhigt in den vielen Buchten baden und spielen können. Begleiten Sie uns auf unserer Segelroute ab Bonifacio und erleben Sie Korsikas schönsten Ecken von der Wasserseite aus!

Segelroute ab Bonifacio

Die wunderschöne Hafenstadt Bonifacio

Segelroute ab Bonifacio – Tag 1: Bonifacio-Lavezzi

Wir beginnen unsere Segelroute in der bekannten Hafenstadt Bonifacio. Bonifacio liegt im Süden Korsikas und thront auf pompösen Kreidefelsen hoch über dem Meer. Die gut erhaltene Stadtmauer Bonifacios gilt als Wahrzeichen der Stadt und gibt dem wunderschönen Ort sein malerisches Aussehen. Bevor wir an Bord gehen, um unsere Segelroute ab Bonifacio zu beginnen, besuchen wir zunächst noch die „Escalier du Rio D’Aragon“. Diese direkt in den steilen Felshang geschlagene Treppe wird auch Königstreppe genannt und sollte bei einem Besuch Bonifacios auf keinen Fall verpasst werden.

Nun kehren wir zurück zur Marina, um unser Boot zu beziehen, denn schon bald führt uns unsere Strecke zur Insel Lavezzi. Wir fahren aus der schmalen Hafeneinfahrt aufs Meer hinaus und wenden unseren Blick in die Höhe. Ein unfassbar schöner Anblick wartet hier auf uns. In atemberaubender Höhe liegt Bonifacio auf dem steilen Kalksteinplateau, welch ein Anblick! Wir lassen die tolle Hafenstadt hinter uns und segeln 18 Seemeilen in Richtung Südosten.

Segelroute ab Bonifacio

Die Escalier du Rio D’Aragon

Segelroute ab Bonifacio – Tag 2: Lavezzi-Porto Vecchio

Am Abend unseres ersten Tages erreichen wir die unbewohnten Lavezzi-Inseln inmitten der Straße von Bonifacio. Sie stehen unter Naturschutz und überraschen ihre Besucher mit seltener Fauna und Flora. Lediglich die Inseln Lavezzi, Cavallo und Piana dürfen besucht werden. Wir steuern die Insel Lavezzi an und verbringen die Nacht an Bord. Am nächsten Tag geht es früh aus den Federn, um die Artenvielfalt der Insel zu beobachten. Wir nutzen die Zeit für einen Tauchgang und können Seesterne, Gorgonien, Skorpionfische, Zackenbarsche und viele weitere seltene Lebewesen unter Wasser entdecken.

Nun geht es zu einem wunderbaren Strand. Das Lavezzi-Archipel ist nämlich besonders dafür bekannt, über die schönsten Buchten und Strände im gesamten Mittelmeerraum zu verfügen, an denen viele Urlauber die Sonne genießen. Auch wir lassen uns am hellweiß schimmernden Strand nieder, nehmen ein Bad im smaragdgrünen Wasser und lassen den Tag in aller Ruhe ausklingen. Am Nachmittag setzen wir schließlich unsere Segelroute nach Porto-Vecchio fort.

Segelroute ab Bonifacio

Die naturbelassenen Lavezzi-Inseln

Segelroute ab Bonifacio – Tag 3: Porto-Vecchio-Reserve Naturelle des îles Cerbicale

Nach 18 Seemeilen erreichen wir den bekannten Port de Solenzara in Porto-Vecchio. Die drittgrößte Stadt Korsikas liegt auf einem Hügel in einer tiefen Bucht direkt am Golf von Porto-Vecchio. Wir verbringen die Nacht an Bord und erkunden erst am nächsten Morgen die traditionsreiche Altstadt. Sie wird von einer Genueserfestung umgeben und versprüht ein quirliges Flair, welches wir hautnah erleben können. Wir machen uns auf zum Place de la République und genießen in einem herrlichen Restaurant neben dem Stadttor Porte Genoise ein leckeres Mittagessen. Von hier aus haben wir eine atemberaubende Aussicht auf den großen Hafen von Porto-Vecchio und die einzige Saline Korsikas.

Nun kehren wir zurück zur Marina und setzen erneut unsere Segel. Wir machen uns auf den Weg zum 10 Seemeilen entfernten Reserve Naturelle des îles Cerbicale. Dieser Zwischenstopp wird insbesondere Naturliebhabern gefallen. Dieses Naturschutzgebiet im Nord-Osten von Porto-Vecchio besteht aus fünf kleinen Inseln. Hier können nistende See- und Sturmvögel sowie tyrrhenische Eidechsen entdeckt werden. Außerdem gibt es in diesem Naturschutzgebiet herrliche Strände, die zu einem ausgiebigen Sonnenbad einladen.

Segelroute ab Bonifacio

Der berühme Segel-Hotspot Porto-Vecchio

Segelroute ab Bonifacio – Tag 4: Reserve Naturelle des îles Cerbicale – Cavallo

Nach diesem einmaligen Erlebnis müssen wir an Tag vier unserer Segelroute ab Bonifacio das wunderbare Naturreservat verlassen, um weitere 15 Seemeilen in Richtung Cavallo zu segeln. Diese Insel gehört zu den Lavezzi-Inseln und bildet einen der südlichsten bewohnten Punkte Frankreichs. Wir legen am kleinen Hafen an, der über 240 Liegeplätze verfügt und erkunden danach die Insel. Insbesondere im Sommer sind hier viele Reiche und Schöne anzutreffen, die auf Cavallo ihre Urlaubstage verbringen. Sogar einen eigenen Landeplatz für Privatflugzeuge besitzt die kleine Insel, welch ein Luxus!

Früher war Cavallo nur den VIP’s, wie zum Beispiel der britischen Königsfamilie, Schauspielern oder vermögenden Geschäftsleuten vorbehalten. Heute gibt es auf der kleinen Insel sogar eine kleine Marina, an der Boote anlegen dürfen. Wir verbringen den Tag auf Cavallo, genießen die warmen Sonnenstrahlen auf unserer Haut, schnorcheln im glasklaren Wasser und nehmen ein erfrischendes Bad, bevor wir am Abend unser Dinner an Bord zubereiten. Schon ist der vierte Abend unserer Segelroute ab Bonifacio angebrochen und wir verbringen die Nacht in unseren gemütlichen Kojen.

Segelroute ab Bonifacio

Der Blick auf den kleinen Hafen von Cavallo

Segelroute ab Bonifacio – Tag 5: Cavallo – La Maddalena

Am nächsten Morgen setzen wir Segel in Richtung La Maddalena, der Hauptinsel des 14 Seemeilen entfernten Maddalena Archipels. Wir legen am atmosphärischen Stadthafen von Cala Gavetta an und erkunden von dort aus die Stadt. Als erstes besuchen wir die Markthalle des beliebten Ortes, um unsere Vorräte mit leckeren Käse- und Weinspezialitäten aufzufüllen. Nun geht es auf direktem Wege zum Strand. Hier lassen wir uns von dem glasklaren, marineblauen Wasser verzaubern, das die felsige Bucht umschwimmt. Wir bestaunen die interessanten Felsformationen und halten die Augen offen. Denn manchmal schwimmen Thunfisch- oder Delphinschwärme am Maddalena Archipel vorbei. Mit ein bisschen Glück können Sie vielleicht welche entdecken!

Nun möchten wir noch ein wenig die Ruhe am hellen Strand, umgeben von leuchtendem Wasser genießen. Wir packen unsere Picknicksachen, den frisch gekauften Käse und Wein aus und verweilen ein wenig am herrlichen Strand. Am Abend geht es zurück zur Marina. An Bord lassen wir die Erlebnisse des Tages Revue passieren, bevor wir uns schlafen legen.

Segelroute ab Bonifacio

Das wunderschöne Maddalena-Archipel

Segelroute ab Bonifacio – Tag 6: La Maddalena – Isola di Santa Maria

Am nächsten Tag schlafen wir in aller Ruhe aus und nehmen ein stärkendes Frühstück mit leckeren Früchten und frischem Brot zu uns. Nun setzen wir die Segel zur nur 7 Seemeilen entfernten Isola Santa Maria. Wir genießen die Ruhe und Einsamkeit der Gegend. Die atemberaubende Natur mit ihren wunderbaren Farben und dem Duft von Lorbeer, Myrthe und Ginster umgibt uns den gesamten Weg über zur Isola di Santa Maria. Wir passieren eine der spektakulärsten Untiefen des Archipels, die Meerenge von Porto della Madonna, welche genau zwischen den Inseln Razzoli, Santa Maria und Budelli liegt. In diesem seichten, türkisblauen Wasser nehmen wir ein ein erfrischendes Bad, einfach herrlich!

Nun geht es weiter zur Insel Santa Maria und der gleichnamigen Cala Santa Maria. Nur an bestimmten Stränden im Maddalena-Archipel düfen Ausflugsboote anlegen. Diese tolle Bucht gehört dazu, ist aber gerade im Sommer häufig überlaufen. Wir haben Glück und finden einen optimalen Platz direkt am Meer. Hier lassen wir den letzten Tag unserer Segelroute ab Bonifacio ausklingen.

Segelroute ab Bonifacio

Die Meerenge von Porto della Madonna

 

Segelroute ab Bonifacio – Tag 7: Isola di Santa Maria – Bonifacio

Am nächsten Tag bewältigen wir unsere letzte Segelstrecke von 12 Seemeilen. An der Isola Razzoli vorbei und zwischen den Lavezzi Inseln und Cavallo hindurch, erreichen wir nach nur wenigen Stunden den Hafen von Bonifacio. Ein letztes Mal erfreuen wir uns an dem atemberaubend schönen Blick auf die über dem Meer thronende Hafenstadt, bevor wir wohlbehalten am Hafen anlegen. Mit der gesamten Crew geht es vollkommen erholt von Bord. Diese Segeltour werden wir in jedem Fall noch einmal wiederholen, ein unvergessliches Erlebnis!

Welche Orte auf Korsika haben Sie schon einmal mit dem Segelboot erkundet?