Segeln in Whitsundays

Wann immer wir uns kristallklares Wasser, blütenweiße Sandstrände und paradiesische Landschaften Australiens vorstellen, haben wir das Bild der Whitsunday Inseln vor unserem inneren Auge. Diese lassen sich wunderbar auf dem Deck eines Bootes erkunden.

Die insgesamt 74 Inseln in Queensland sind der ideale Ort um ein Boot zu mieten, sein Handy auszuschalten und in die Tiefen des Meeres abzutauchen – mitten durch das Great Barrier Reef.

Eindrucksvolle Luftansicht von Whitsundays

Eindrucksvolle Luftansicht von Whitsunday Island

Gelegen an der Central Coast von Queensland, mitten im Herzen des Great Barrier Reefs in Australien, sind die Whitsunday Inseln ein Zusammenschluss von insgesamt 74 Inseln von atemberaubender Schönheit.

Da sich die Whitsundays aus so vielen wundervollen Inseln zusammensetzen, fällt es uns bei Nautal schwer, uns für ein explizites Reiseziel zu entscheiden. Doch hier haben wir zumindest eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt:

  • Whiteheaven Beach

Die größte Insel der Inselgruppe ist ein über 7km langes Paradies. Bei dem TripAdvisor-Ranking „Die schönsten Strände der Welt“ hat die Insel – Dank des weißen Sandes und des türkisfarbenen Wassers – den 10ten Platz belegt.

Whitehaven Beach ist einer der schönsten Strände der Welt

Whitehaven Beach ist einer der schönsten Strände der Welt

  • Hayman und Hamilton Island

Wenn Sie luxuriöse Yachten lieben, dann ist Hayman Island wie für Sie geschaffen. 1950 wurde diese Privatinsel für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Gäste reisen entweder mit einer der inseleigenen Luxusyachten an oder mit einem privaten Charter-Helikopter. Hamiliton Island vereint jeglichen nur denkbaren Luxus. Kristallklares Wasser, Golfplätze, Schnorchel- und Kunstkurse wie auch Ballettvorführungen. Für den anspruchsvollen Gast finden Sie hier auch ein Hotelresort, welches von Conde Nast Traveller 2012 zum weltbesten Resort gewählt wurde. Das Qualia Resort bietet seinen Gästen Abgeschiedenheit, Opulenz und Genuss für alle Sinne.

Luxuskreuzer sind auf Hamilton Island nichts besonderes

Luxusyachten sind auf Hamilton Island nichts besonderes

  • Hook Island

Hook Island ist eine der größeren Inseln von Whitsundays und besteht zum größten Teil aus dem gleichnamigen Nationalpark. An der Nordküste befinden sich mehrere Korallenriffe, in denen Taucher nach Herzenslust die Unterwasserwelt erkunden können. Berühmt wurde die Insel 1964, als ein Bild von einer Art Seemonster auf der ganzen Welt die Runde machte.

hook-island_top

  • Daydream Island

Daydream Island gehört zur Molle-Gruppe, eine Untergruppe der Whitsunday Islands. Sie ist nur 1km lang und nur ca. 400m schmal. Im Laufe der Jahre gehörte die Insel mehreren Privateigentümern, es gibt 2 Hotelresorts. Die Insel ist ein echtes Mekka für Segler und hat ein riesiges Aquarium, in dem Sie die sonderbaren Tierarten des Great Barrier Reef und über 50 verschiedene Korallenarten sehen können. Die Insel ist nahe bei Airlie Beach und bietet viele Aktivitäten wie Schnorcheln, Parasailing, Korallen-tauchen, Jet-Ski, Scuba Diving uvm.

yachtcharter in whitsundays, daydream island

Daydream Island, einfach zum Träumen

  • Airlie Beach

Airlie Beach liegt auf dem Festland und ist Ausgangsort vieler Backpacker und Touristen, die die Whitsundays Inseln besuchen wollen. Viele Tagestouren starten hier zu den Inseln, weiterhin gibt es ein großes Angebot an Charterbooten. Wer den Touristenströmen entgehen will kann auch im nahe gelegenen Shute Harbour ablegen.

yachtcharter in whitsundays

Segelbedingungen

In der Region der Inseln herrscht ein subtropisches Klima, was bedeutet, dass es das ganze Jahr über warm ist. Durch das Great Barrier Reef ist das Meer rings um die 74 Inseln recht ruhig.

Von April bis September ist die See gemäßigt und die Winde kommen aus ost-süd-östlicher bis südlicher Richtung, zu dieser Zeit sind sie stärker als im Sommer, was das Ankern vor allem in den südlicheren Regionen erschwert. Von Oktober bis März sind die Winde schwächer und kommen aus nord-östlicher Richtung. Das Meer ist zu dieser Zeit in der Regel ruhig bis gemäßigt.

Ankern und Liegeplätze

Wie schon erwähnt sind die Whitsundays umgeben von Korallenriffen, deshalb ist ein Liegeplatz im Hafen ratsam, so werden sowohl die Korallenriffe als auch die Segelboote geschont. Fragen Sie Ihre Charterfirma nach günstigen Liegeplätzen oder reservieren Sie wenn nötig im Vorraus.

Sollten Sie trotzdem in den Buchten Ankern wollen, wäre dies unser Rat für Sie:

  • Seien Sie sehr umsichtig um Schäden an den Korallen zu vermeiden und
  • Benutzen Sie einen Spezialanker zum Ankern in Riffen.

Auf den Whitesundays gibt es viele Häfen zum Ankern, hier eine Übersicht:

yachtcharter in whitsundays häfen

Häfen auf den Whitsunday Inseln

Anreise

Auf den Whitsunday Inseln gibt es zwei Flughäfen, die sich zur Anreise eignen. Den Whitsunday Coast Airport in Proserpine und den, nach dem Great Barrier Reef benannten Flughafen auf Hamilton Island.

Auf Whitsundays erwartet Sie eine großartige Auswahl an Segelbooten und Katamaranen. Verbringen Sie Ihre persönliche Traumreise auf einem Boot in Australien.

 

Vielleicht haben Sie eigene Eindrücke gesammelt und haben einige Empfehlungen oder Tipps? Wir bei Nautal würden uns freuen, wenn Sie diese Erfahrungen mit uns teilen würden.