Liegeplätze an der Côte d'Azur

Liegeplätze an der Côte d’Azur

Die Côte d’Azur lockt viele Urlauber in den Süden Frankreichs. Doch die Region kann nicht nur von Land aus erkundet werden, sondern auch ein Bootsurlaub lohnt sich hier sehr. Die Französische Riviera ist ein leichtes Segelrevier, das sich besonders im Frühling und Herbst als Urlaubsziel anbietet, da im Sommer besonders viele Touristen vor Ort sind. Die Côte d‘Azur eignet sich super für Einsteiger beim Segeln, ist durch eine hervorragende Infrastruktur gezeichnet und bietet daher auch viele Yachthäfen. In diesem Blogpost finden Sie ein paar Vorschläge für gute Liegeplätze an der Côte d’Azur.

Saint-Tropez

Einer der wohl beliebtesten Orte der Côte d‘Azur ist und bleibt Saint-Tropez. Das einstige kleine Fischerdörfchen hat sich deutlich gewandelt und beherbergt in seinem Yachthafen die luxuriösesten Yachten an der Côte d‘Azur. Diese liegen im alten Stadthafen, damit die vielen Touristen diese gut bestaunen können. Der eigentliche Yachthafen liegt am östlichen Ende der Stadt. Sie erreichen ihn, wenn Sie sich nach der Einfahrt steuerbords halten. Da der Hafen sehr klein und beliebt ist, sollten Sie definitiv über den UKW Kanal 9 den Hafenmeister anrufen, sodass dieser Ihnen einen Liegeplatz zuweisen kann. Wie nicht anders zu erwarten sind auch die Liegegebühren in Saint-Tropez sehr hoch. So können Sie mit einem Preis von 70€ inklusive Wasser und zuzüglich Kurtaxe pro Tag rechnen. Nach einem langen Tag auf See lädt die Marina auf einen Saunagang oder ein Dampfbad ein.

Liegeplätze an der Côte d'Azur

Der Hafen von Saint-Tropez

Grimaud

Eine tolle Alternative zum Yachthafen von Saint-Tropez ist die nahegelegene Marina Cogolin Port de Plaisance Public in Grimaud, die nur drei Kilometer westlich von Saint-Tropez zu finden ist. Der Hafen ist mit dem Auto nur einen halbe Stunde entfernt und bietet sich förmlich zum Ausweichen an, falls der Hafen von Saint-Tropez bereits komplett belegt ist. Der Hafen lässt sich sowohl tagsüber als auch nachts problemlos anlaufen, indem Sie der grünen Betonnung folgen. Die Marina verfügt über 600 Liegeplätze, Sanitäranlagen, eine Tankstelle und Einkaufsmöglichkeiten direkt in der Nähe. Das Büro des Hafenmeisters ist von 8 bis 20 Uhr besetzt. Dort wird auch Deutsch und Englisch gesprochen. Wenn Sie Ihr Boot hier gechartert haben, sind die Liegekosten im Charterpreis bereits eingeschlossen. Andernfalls kostet hier eine Übernachtung zwischen 14€ (7m) und 68€ (21m) inklusive Wasser.

Liegeplätze an der Côte d'Azur

Die Liegeplätze in der Marina Cogolin

Antibes

Ungefähr 30 Seemeilen Richtung Nordosten liegt Antibes ganz in der Nähe von Cannes. Berühmt als sogenannter Bauch der Côte d‘Azur lockt die Stadt mit der Markthalle Cours Masséna, in der Sie sich für Ihren Törn mit jeglichen Obst- und Gemüsesorten, Käse und vielem mehr eindecken können. Hier ist der Port Vauban Antibes für einen Aufenthalt zu empfehlen. Der vergleichsweise grosse Hafen kann bis zu 1.560 Boote das ganze Jahr über beherbergen. Auch hier ist die Ansteuerung unproblematisch. Lediglich bei starkem Wind aus Ost bis Nordost sollte unbedingt auf die Dünung geachtet werden. Das Büro des Hafenmeisters ist rund um die Uhr besetzt und der Hafen auch nachts bewacht, sodass Sie sich keine Sorgen um Ihr Boot machen müssen. Die Kosten für einen Liegeplatz liegen hier zwischen 10.80€ für Boote unter 4.5 Metern Länge bis zu unfassbaren 717,80€ für Megayachten mit 50 Metern. Realistische Preise für Ihr Segelboot liegen bei ungefähr 40€ pro Tag.

Liegeplätze an der Côte d'Azur

Der Port Vauban in Antibes

Monaco

Viele Urlauber lockt selbstverständlich der mondäne Stadtstaat Monaco an. Die vielen Megayachten, das Casino von Monte-Carlo und viele weitere Attraktionen wie der Formel-1-Grand-Prix oder das Internationale Zirkusfestival von Monte-Carlo sind einmalig und absolut sehenswert. Der grösste Hafen ist der Port Hercule, der 750 Liegeplätze aufweist. Der Hafen ist unterteilt in einen Vorhafen, der durch Steinmolen begrenzt wird, und ein dahinter liegendes, rechteckiges Hafenbecken mit Moorings. Achten Sie bei auflandigem Wind auf den Schwell und meiden Sie die Ansteuerung bei Starkwind, da die schmale Durchfahrt eine Gefahr werden kann. Ein Liegeplatz in der nachts bewachten Marina kostet für Boote unter 14 Meter 70€ und kann bis zu 759€ für Luxusyachten von 60 Metern pro Tag betragen.

Liegeplätze an der Côte d'Azur

Der große Yachthafen Port Hercule in Monaco

 

Lagen Sie schon einmal mit Ihrem Boot in einem dieser Häfen? Teilen Sie gerne Ihre Erfahrungen mit uns!