In Italien ein Boot mieten – Welchen Führerschein brauche ich?

Wer in Italien ein Boot oder eine Yacht mieten möchten sollte sich vorher über die gültigen Richtlinien erkundigen. Generell kann man sagen, dass ein in Deutschland erworbener Bootsführerschein unter den gleichen Bedingungen wie in Deutschland auch in Italien gültig ist, man sollte jedoch einige Abweichungen beachten, um vor Strafen sicher zu sein. Wir haben die wichtigsten Regeln zusammengetragen, diese schützen die Natur, die Anwohner der Regionen und sorgen für die nötige Sicherheit auf Ihrer Fahrt, egal ob Sie ein Boot auf Sardinien, Sizilien oder am Gardasee mieten.

yachtcharter gardasee

Einen Bootsführerschein benötigen Sie in Italien immer dann, wenn die Motorleistung Ihres gecharterten Bootes 30 kW (40,8 PS) übersteigt oder wenn Sie sich mehr als 6 SM von der Küsten entfernen. Personen unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung einer volljährigen Person, die einen gültigen Bootsführerschein besitzt, das Boot steuern.

Gut ausgestattet sind Sie sicherlich mit dem Sportbootführschein-See, mit dem Sie die üblichen Motor-und Segelboote problemlos chartern können. Folgende Details sollten Sie unbedingt beachten:

  1. In Strandnähe, in Schilfrohrgebieten oder Badezonen ist das Fahren generell untersagt.
  2. Slowenische oder kroatische Sportbootführerscheine gelten in Italien nicht.
  3. In den meisten Fahrgebieten ist ein Funkzeugnis erforderlich, für Charter üblicherweise das SRC (Short Range certificate) für USB Funk.
  4. Segelboote über 6m müssen mit Motorkraft in den Hafen einlaufen.
  5. Beim Ein- und Auslaufen in Häfen beträgt die Höchstgeschwindigkeit grundsätzlich 3 Knoten.
  6. Wasserfahrzeuge müssen einen Mindestabstand von 100m einhalten, öffentliche Linienfahrzeuge und Berufsfischer dürfen nicht behindert werden.
  7. Gardasee: Motorboote müssen einen Abstand von 300m vom Ufer einhalten, nur Segel- und Ruderboote sind in Ufernähe erlaubt.
  8. Lago Maggiore: Motorboote und Wasserski sind im Schutzgebiet Canneti di Dormelletto und im Naturschutzgebiet Fondo Toce grundsätzlich verboten.
  9. Venedig: Die Lagunen dürfen zum Schutz der Gebäude nur mit 5-20km/h befahren werden. Es gibt eine Übersichtskarte, die Sie nutzen sollten. Der Canal Grande darf von Yachten nicht befahren werden, Wasserski ist auf den Kanälen verboten.
  10. Lago Trasimeno: Höchstgeschwindigkeit tagsüber sind 20 Knoten, nachts 10 Knoten. Es ist ein Schutzgürtel von 150m Abstand vom Ufer und den Inseln einzuhalten.
  11. Jegliche Entsorgung von Abwässern und Verunreinigungen der Gewässer sind grundsätzlich untersagt.

yachtcharter sizilien