Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Der Gardasee ist der größte See Italiens und erstreckt sich über drei verschiedene Regionen. Der Norden des Gardasees ist Teil der Region Trentino-Südtirol, welche ein sehr beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Bergsteiger ist. Der Osten des Sees liegt in der Region Venetien und ist aufgrund seiner warmen Temperaturen und der vielen Sehenswürdigkeiten das beliebteste Reiseziel Italiens.

Der Westen, der zur Lombardei gehört, ist vor allem für sein mildes Klima und seine fruchtbaren Anbaugebiete bekannt. So lockt beispielsweise die beliebte Weinbauregion Franciacorta jährlich zahlreiche Weinliebhaber an. All diejenigen, die den Gardasee vom Wasser aus erkunden möchten, kommen hier voll auf ihre Kosten. Am Gardasee gibt es unzählige Möglichkeiten ein Motorboot zu mieten, um die unterschiedlichen Regionen und abwechslungsreichen Landschaften rund um den See zu erkunden.

Einige Regeln gibt es allerdings, die Sie beim Mieten des Bootes am Gardasee beachten müssen. Bei Booten, die unter italienischer Flagge gefahren werden wird ab 40,8 PS (30kW) ein Sportführerschein „Binnen“ benötigt.  Besagter Führerschein ist bei Booten unter deutscher Flagge auf dem Gardasee bereits ab 15 PS (3,68kW) vonnöten.  Ein Mindestabstand von 300m zum Ufer ist bei jedem Ausflug mit einem Motorboot unbedingt einzuhalten, um die Sicherheit der Badegäste nicht zu gefährden. Für Motorboote ist nur der südliche Teil des Gardasees zugelassen. Ab Limone und Malcesine ist der See für Motorboote gesperrt.

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Blick auf den Gardasee

Brenzone

Ein beliebtes Ausflugsziel im nördlichen Teil des Gardasees ist Brenzone, ein Zusammenschluss von sechzehn kleinen Gemeinden, die am Fuße des Monte Baldo liegen. Besonders Bergsteiger und Wanderbegeisterte ziehen die kleinen Ortschaften an, die einen herrlichen Blick auf das kristallklare Wasser des Sees mit der unberührten Natur der Berglandschaft kombinieren. Jede der Kleinstädte Brenzones eignet sich als Ausgangspunkt für eine Bergwanderung oder andere Sportarten wie Mountainbiking oder Trekking.

Mit ihrer Ursprünglichkeit bieten die Dörfer und Städtchen einen Charme, der im touristischen Süden nicht mehr zu finden ist. Kleine steile Gassen führen an bunten Häusern vorbei und laden dazu ein, sich bei einem Glas Wein oder einem Espresso in einem der vielzähligen kleinen Restaurants und Cafés für einen Moment niederzulassen.

Besonders bekannt ist die Region für ihre Fischspezialitäten, welche in jedem kleinen Hafendorf nach traditionellem Rezept zubereitet werden. Aber auch das Olivenöl ist ohne Zweifel eines der besten Produkte der Region, welches sich ebenso hervorragend als Souvenir eignet.

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Ein Hafen in der Region Brenzone

Lazise

Die malerische Stadt am Ostufer des Sees besitzt einen der wenigen Sandstrände am See. Zusammen mit der direkte Lage am Gardasee macht dies die Stadt zu einem Urlaubsparadies für Campingurlauber. Das heutige Stadtbild verdankt Lazise den Scaligern, welche die Stadt im 14. Jahrhundert dominierten.  Mit der Scaligerburg, der heute noch komplett erhaltenen Stadtmauer, die die Altstadt umkreist und zahlreichen Plätzen, die im Mittelalter als Marktorte dienten, hat die Stadt ihren ursprünglichen Charme erhalten. Besonders sehenswert ist die Venetianische Zollstelle, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde und zunächst als Waffenarsenal diente, bevor sie Anfang des 17. Jahrhunderts zur Zollstelle umfunktioniert wurde. Auch heute sind die Räumlichkeiten noch von wirtschaftlicher und kultureller Bedeutung und beherbergen das ganze Jahr über zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und Konferenzen.

Die Flaniermeile Corso Ospedale, welche sich quer durch die Altstadt zieht bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Die großen Plätze Lazises laden dazu ein, einen ereignisreichen Tag in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants ausklingen zu lassen. Ein Besuch ist auf jeden Fall auch die Cremeria di Lazise wert, in der Sie wohl das beste Eis der Stadt bekommen. Alle Zutaten sind von bester Qualität, sodass man am liebsten alle Sorten probieren würde.

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Die mittelalterliche Scaliger-Burg aus dem 9. Jahrhundert

Peschiera del Garda

Mit rund 10.000 Einwohnern ist die Stadt Peschiera im südlichen Teil des Gardasees eine der größten Städte rund um den See. Die geographische Nähe zu Verona macht die Stadt zu einem beliebten Urlaubsziel. Mit dem Zug kann man die Stadt Romeos und Julias von Peschiera aus innerhalb einer halben Stunde problemlos erreichen, sodass sich ein Tagestrip bei einem längeren Aufenthalt am Gardasee anbietet. Das Stadtbild Peschieras erinnert stark an Venedig. Die Altstadt setzt sich aus drei Inseln zusammen, welche durch unzählige Kanäle miteinander verbunden sind und zu einem langen Spaziergang einladen. Hier können Sie zwischen malerischen Gässchen einige venezianische Palazzi entdecken können, die gut erhalten sind.

Wenn Sie abends die typisch italienische Küche genießen möchten empfiehlt sich das nicht weit von der Altstadt entfernte Restaurant Marco e Daniela Time. Lassen Sie sich nicht von der Unscheinbarkeit und der einfachen Ausstattung täuschen: Die Sandwiches sind mit Käse- und Wurstspezialitäten der Region belegt, die Pasta ist hausgemacht und das Personal sehr herzlich und authentisch. Einige der hausgemachten Produkte können Sie dort im Laden sogar kaufen, um auch zu Hause noch ein Stück Italiens genießen zu können.
Etwas außerhalb der Stadt liegt der größten Freizeitpark Italiens, das Gardaland, das ein besonderes Highlight für einen Urlaub mit Kindern darstellt.

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Romantischer Kanal in Peschiera del Garda

Sirmione

Sirmione ist eine der größten Touristenattraktionen und zweifelsohne eine der schönsten Städte am Gardasee. Der historische Stadtkern ragt auf einer schmalen Halbinsel weit in den See hinaus und wird am äußersten Rand von einer bis zu 100 Meter breiten Kalkterrasse umgeben. Das Farbenspiel, das sich in Verbindung mit dem tiefblauen Wasser ergibt, bezaubert jährlich tausende Besucher. Doch auch die malerischen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und  romantischen Plätzen hat einiges zu bieten. Besonders in den Abendstunden überzeugt das einstige Fischerdorf mit seinem stimmungsvollen Ambiente und besonderem Flair.

Wer sich tagsüber den Touristenmassen entziehen und während des Urlaubs Entspannung gönnen möchte, kommt in Sirmione voll auf seine Kosten. Bereits die Römer hatten die heilende Wirkung des an Schwefel reichhaltigen Wassers der Gegend erkannt. So locken noch heute zwei moderne Thermalzentren all diejenigen Feriengäste, die es sich rundum gut gehen lassen wollen. Eines der Zentren ist die Terme di Catullo, welche auf die Behandlung von Hautleiden sowie Atemwegs- und Rheumaerkrankungen spezialisiert ist. Doch auch zahlreiche Wellnesshotels in Sirmione locken Ihre Gäste mit kleineren Thermalabteilungen.

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Sirmiones bunte Altstadt

Campione

Campione ist eine kleine Ortschaft am Westufer des Gardasees und Teil der Gemeinde Tremosine. Als einzige der 18 Kleinstädte der Gemeinde, liegt Campione nicht in der Hochebene, sondern auf einer schmalen Landzunge und gewährt somit einen direkten Zugang zum See. Zu erreichen ist Campione lediglich durch einen Tunnel oder per Schiff. Dennoch machen die imposante Felswände, welche die Landzunge umgeben und die noch unberührte Natur den kleinen Ort zu einem wahren Schmuckstück für Besucher, weit weg vom Massentourismus. Ursprünglich hatte Campione vor allem eine industrielle Bedeutung. 1896 wurde hier eine große Baumwollfabrik gegründet, die jedoch 1981 wieder schließen musste.

Seither wird die Ortschaft immer mehr von Wassersport-Begeisterten entdeckt. Einmalige Windverhältnisse machen Campione zu einem Paradies für Surfer, Kitesurfer, Segler und Kanufahrer. Doch auch für einen Ausflug mit dem Ruder- oder Motorboot ist die Region interessant, da der große Strand ein perfekter Ort für einen Badestopp ist und die Felswand direkt am Wasser eine traumhafte Kulisse darstellt. Auch für Wanderbegeisterte bietet Campione einige schöne Trekking-Strecken. Besonders der Rundweg von Campione ist zu empfehlen. Vom Hauptplatz Piazza Arringhi aus gelangen Sie über eine kleine Brücke direkt zum Aufstieg, der nach Pieve führt. Von dort aus beginnt der schmale Abstieg. Insgesamt sollten Sie als erfahrener Wanderer für diesen Weg circa vier bis fünf Stunden einrechnen.

Beliebte Ausflugsziele am Gardasee

Imposante Felswand über Campione

 

Waren Sie schon einmal mit dem Motorboot auf dem Gardasee unterwegs? Teilen Sie gerne Ihre Erfahrungen mit uns!