Angelerlaubnis Kroatien – die wichtigsten Infos

Angeln in Kroatien

Die Kroatische Adriaküste kann Touristen eine Menge bieten. Sie überzeugt mit wunderschönen Buchten, Stränden und traumhaften Orten. Urlauber packen automatisch die Angelausrüstung mit ein, da ihr Hobby zu einem Urlaub dazu gehört. Über die notwendigen Lizenzen machen sich viele keinerlei Gedanken. Aber was wird benötigt, außer Angel und Köder, um in Kroatien zu angeln?

Unbedingt mitzubringen: Geduld

Unbedingt mitzubringen: Geduld

Wird in Kroatien eine Angelerlaubnis benötigt?

Um mit dem Sohn oder ein paar Freunden in Kroatien Angeln zu dürfen, müssen Sie einen Angelschein erwerben. Das Angeln in Kroatien ist immer kostenpflichtig, egal, ob man vom Boot auf See angelt, oder vom Ufer aus. Wer es ohne Schein versucht, sollte auf hohe Strafen gefasst sein,  da regelmäßig am Ufer und auf See kontrolliert wird. Bei Kindern werden die Kroaten eventuell noch ein oder zwei Augen zudrücken, aber schwarz Angeln ist generell nicht empfehlenswert.

Welche Angelscheine kann man erwerben?

Sie können unterschiedliche Genehmigungen erwerben: für den Sportfischfang mit Angelhaken, mit Unterwasserharpune, der Schleppangel und der Legangel. Für den Thunfischfang ist eine Sondergenehmigung nötig. Die Genehmigung gilt für die Person, die angeln möchte und nicht für das Boot, für das Angeln vom Boot aus benötig man keine zusätzliche Genehmigung.

Den Fang am besten gleich auf den Grill legen

Den Fang am besten gleich auf den Grill legen

Wo kann ich einen Angelschein kaufen?

Die Angelscheine lassen sich in Reisebüros, Agenturen und Hafenbüros in allen Städten und Ferienorten entlang der Adriaküste erwerben. Ein Tagesschein kostet 60 Kuna (ca. 8€), ein Schein für eine Woche 300 Kuna (ca. 42€). Für den Kauf benötigen Sie einen gültigen Reisepass, Personalausweis oder Führerschein. Fast die ganze Kroatische Adria ist für das Angeln freigegeben, aber es gibt besondere Reglungen für die Gewässer in den Nationalparks und in speziellen, kleineren Orten.

Wo lohnt sich das Angeln besonders?

Jezera auf der Insel Murter, ist seit Jahren eines der Top-Ziele zum Hochseeangeln in Kroatien. Jezera ist ein kleiner Ort und die Insel Murter liegt ca. 80 km von Split entfernt. Die Insel ist mit einer kleinen Brücke mit dem Festland verbunden. Eine Anreise mit dem Auto ist also unkompliziert.

Angelerlaubnis Kroatien

Die Insel Jezera vor Murter

Vom Ufer aus ist das Meeresangeln eher Nachts zu empfehlen, weil am Tage oft nur relativ kleine Fänge gemacht werden können. Falls Sie mit der Familie unterwegs sind, lohnt es sich jedoch auch tagsüber.

Auf See, vom Boot aus, lassen sich grössere und vielseitigere Fänge erzielen. Zwischen Mai und November kann man Thunfisch, Schwertfisch, Fuchshai, Blauhai, diverse Brassenarten, Seebarsch, Aal und viele andere an Land ziehen.

In der Gegend von Murter finden jährlich die Meisterschaften im Hochseeangeln (IGFA) statt. Deswegen stehen selbstverständlich auch viele Charterboote für das Hochseeangeln in dieser Gegend zur Verfügung.

Waren Sie schon einmal zum Angeln in Kroatien? Wo haben Sie die meisten Fische gefangen? Wir freuen uns auf ihre Kommentare!